Steuern sparen

section-230ab8c
//aom.at/wp-content/uploads/2020/10/sparschwein-steuern-aom.jpg

Steuern sparen

So erhalte ich vom Finanzamt bis zu 50 % der Studiengebühr zurück:

  • Weiterbildungskosten sind in Österreich + Deutschland steuerlich absetzbar!
  • Sie wollen Ihre Weiterbildungskosten (Studiengebühren) geltend machen und Steuern sparen?

Was müssen Sie dafür tun?

  • Angestellte, Arbeiter und Selbständige profitieren von der Möglichkeit einer Abschreibung der Weiterbildungskosten!
  • Für die steuerliche Abschreibung ist das Datum der Überweisung der Studiengebühr ausschlaggebend.
  • Berechnung der unterschiedlichen Tarifstufen

Weiterbildungskosten – Abschreibung für Selbständige, Arbeiter und Angestellte möglich!

  • Vom Finanzamt erhalten Sie eine Rückerstattung der Studiengebühr (Einkommenssteuerbescheid, Lohnsteuerausgleich)
  • Beispiel 1: Einkommen € 18.000,-/Jahr, Steuersatz: 20 %
    Lehrgang Online Marketing Manager € 2.950,- minus € 590,- Rückerstattung Studiengebühr vom Finanzamt (= 20 %)
    = Studiengebühr € 2.360,- (statt € 2.950,-)!
  • Beispiel 2: Einkommen € 31.000,-/Jahr, Steuersatz: 35 %
    Lehrgang Content Marketing Manager € 2.750,- minus € 962,50 Rückerstattung Studiengebühr vom Finanzamt (= 35 %)
    = Studiengebühr € 1.787,50 (statt € 2.750,-)!

Tarifstufen sowie deren Berechnungsformen

JahreseinkommenRefundierte Studiengebühr in %
11.000 und darunter0 %
über 11.000 bis 18.00020 %
über 18.000 bis 25.00035 %
über 25.000 bis 31.00035 %
über 31.000 bis 60.00042 %
über 60.000 bis 90.00048 %
über 90.000 bis 1.000.00050 %
über 1.000.00055 %


Viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung!

Gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen oder vereinbaren auf Ihren Wunsch einen persönlichen Beratungstermin – Kontaktieren Sie hierfür bitte unsere Studienberatung!

Steuern sparen in Österreich

Erhalten Sie Ihre Studiengebühren in Österreich vom Finanzamt zurück!

  • In Österreich und Deutschland können Studiengebühren steuerlich abgesetzt werden!
  • Nutzen Sie diese oft vergessene, aber wichtige Förderung für Ihre Weiterbildung!
  • Im Rahmen des Steuerausgleichs können bis zu 50 % der Weiterbildungskosten vom Finanzamt rückerstattet werden.
  • Ihre Studiengebühren können Sie vollständig absetzen und erhalten vom Finanzamt von der bezahlten Studiengebühr bis zu 50% refundiert!
  • Entscheidend für Ihren Steuerausgleich ist das Datum der Abbuchung/Überweisung der Studiengebühren.

Welche Bildungskosten können steuerlich abgesetzt werden?

  • Sämtliche Kosten für Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung eines verwandten Berufes – aber auch grundlegende Umschulungen.
  • Beispiele: Hierunter fallen anfallende Studiengebühren samt Lehrmittel (Schreibwaren, Bücher etc.), etwaige Kopierkosten, Portogebühren, Reiseaufwände einhergehend mit Unterkunft sowie Verpflegung, Kommunikationskosten wie z.B Internet. Sollten Sie einen Bildungskredit aufgenommen haben, können Sie auch Zinsen und die jeweiligen Abschlusskosten absetzen.
  • Selbständige schreiben Ihre Studiengebühr als Betriebsausgaben ab, Angestellte und Arbeiter können diese als Werbungskosten geltend machen.

Welche Beträge erstattet das Finanzamt?

  • Hier können Sie die genaue Rückvergütung im Detail berechnen
  • Unter unserer Rubrik Förderungen finden Sie weiterführende Informationen zu den vielfältigen Förderungsmöglichkeiten wie u.a. Bildungskonto oder Bildungskarenz.

Studienberatungs-Tipps:

  • Sammeln Sie sämtliche Quittungen als Nachweis!
  • Machen Sie Ihre Ausgaben in dem Steuerjahr geltend, in der sie angefallen sind.
  • Ein Steuerberater kann Sie bei der Rückholung der Studiengebühr umfassend unterstützen!

Weiterführende Informationen, um Steuern sparen

Bitte um Beachtung:

      • Alle Angaben ohne Gewähr!
      • Für detaillierte Informationen oder offenen Fragen kontaktieren Sie Ihren Steuerberater.

Viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung!

Gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen oder vereinbaren auf Ihren Wunsch einen persönlichen Beratungstermin – Kontaktieren Sie hierfür bitte unsere Studienberatung!

Steuern sparen in Deutschland

Erhalten Sie Ihre Studiengebühren vom Finanzamt in Deutschland zurück!

  • Sie erhalten bis zu 43,6 % Ihrer Studiengebühren vom Finanzamt retour.
  • Dabei wird ihr jährliches Gesamteinkommen für die Berechnung Ihres steuerlichen Vorteils herangezogen.
  • Diverse Fördermöglichkeiten, wie lokales Job-Center oder EU-Förderzuschuss, unterstützen Sie bei Ihrer Fortbildungsmaßnahme. Nutzen Sie auch die Steuergesetzgebung als effizientes und lukratives Mittel für den weiteren Karrieresprung und erhalten Sie bis zu 43,6% Ihrer Bildungskosten zurück.
  • Als Fortbildung gilt nach § 1 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) jegliche Maßnahme, die die erworbenen Qualifikationen des Ausbildungsberufs erhält oder erweitert, Ihr Wissen dem technischen Fortschritt anpasst sowie dieses entsprechend für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg ausbaut.

Zu beachten:

  • Alle Angaben ohne Gewähr!
  • Wenden Sie sich bei Rückfragen bitte an Ihren Steuerberater.

Viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung!

Gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen oder vereinbaren auf Ihren Wunsch einen persönlichen Beratungstermin – Kontaktieren Sie hierfür bitte unsere Studienberatung!

Jetzt informieren

Unsere Bildungsberater*innen stehen Ihnen hinsichtlich Steuern sparen durch Absetzen der Weiterbildungskosten mit Rat und Tat zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter:

Oder buchen Sie direkt ein unverbindliches Beratungsgespräch:

Beratungstermin buchen
iconsection

Studienberatung

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen


section-2aa7931